Aktuelle Meldungen: Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

Hauptbereich

Sie befinden sich im folgenden Untermenüpunkt:Aktuelle Meldungen

Personen im Steinbruch abgestürzt, schwer verletzt

Artikel vom 03.06.2021

Einsatzkürzinformation:

  • Einsatzart: THL2 - Person abgestürzt
  • Einsatzort: Schwäbisch Hall, Steinbruch Steinbach
  • Alarmierung: 03.06.2021 00:16 Uhr
  • Einsatzleiter: Einsatzleiter v. Dienst
  • Mannschaftsstärke: 19 Feuerwehrangehörige

Pressebericht Feuerwehr:
Einsatz für die Feuerwehr Schwäbisch Hall, Abteilung Ost
Einsatz für die Feuerwehr Schwäbisch Hall, Fachgruppe Absturzsicherung

  • Lage

Mit dem Einsatzstichwort "Person(en) abgestürzt" wurde die Feuerwehr Schwäbisch Hall - Abteilung Ost, gemeinsam mit der Fachgruppe Absturzsicherung am frühen Donnerstagmorgen um 00:16 Uhr in den ehemaligen Steinbruch zwischen Hessental und Steinbach gerufen. Eine Person war an einer Abbruchkante ca. 8 Meter in die Tiefe gestürzt, eine weitere Person war beim Versuch zu helfen ebenfalls abgerutscht und gestürzt.

  • Einsatzmaßnahmen

Aufgrund der nicht direkt lokalisierbaren Absturzstelle der Personen war eine erste Erkundung durch das unwegsame und steile Gelände durch die Feuerwehr eingeleitet worden. Parallel konnten ersten Vorbereitungen zur späteren Rettung mit Hilfe von Spineboard und Schleifkorbtrage getroffen werden.

Mit Hilfe von Steckleitern musste durch die Feuerwehr eine provisorische "Brückenkonstruktion" über ein ca. 3 Meter breites Bachbett mit Wasser aufgebaut werden, um dem Rettungsdienst und Notarzt einen Zugang zu der verletzten Person zu ermöglichen und die spätere Rettung abzusichern.

Neben den Einsatzmaßnahmen vor Ort wurde ein Landeplatz für den Rettungshubschrauber im nahegelegenen Steinbach durch Feuerwehrangehörige und dem Hilfeleistungslöschfahrzeug ausgeleuchtet und die Zuführung von Notarzt und Besatzung des Rettungshubschraubers an die Einsatzstelle durchgeführt.

Nach einer Versorgung der zwei schwer verletzten Personen durch Notarzt und Rettungsdienst erfolgte die Rettung durch das Gelände mit Schleifkorbtrage und großem Personaleinsatz durch Feuerwehrangehörige.

  • Eingesetzte Einsatzkräfte

Die Abteilung Ost war mit 4 Feuerwehrfahrzeugen und 15 Feuerwehrangehörigen, die Fachgruppe Absturzsicherung mit 1 Feuerwehrfahrzeug und 4 Feuerwehrangehörigen vor Ort. Die Rettungsmaßnahmen wurden durch den Rettungsdienst des DRK, welcher mit 2 Rettungswagen1 Notarzteinsatzfahrzeug sowie einem Organisatorischen Leiter Rettungsdienst vor Ort war, unterstütz. Ebenfalls im Einsatz war die DRF Luftrettung, Station Villingen-Schwenningen, mit dem Rettungshubschrauber Christoph-11. Neben der Polizei Schwäbisch Hall, welche mit 2 Funkstreifenwagen im Einsatz war, unterstütze ein Polizeihubschrauber weitere Einsatzmaßnahmen. Zur Betreuung der Angehörigen und Bekannten war das Kriseninterventionsteam des Landkreises Schwäbisch Hall im Einsatz.

 

Fahrzeuge:

Einheiten:

  • Freiwillige Feuerwehr Schwäbisch Hall, Abteilung Ost
  • Deutsches Rotes Kreuz Schwäbisch Hall
  • Organisatorischer Leiter Rettungsdienst (DRK)
  • DRF Luftrettung, Station Villingen-Schwenningen
  • Polizeirevier Schwäbisch Hall
  • Kriseninterventionsteam (KIT) Ldk. Schwäbisch Hall

Bild(er)

Infobereiche

Kontakt

Kontakt

Feuerwehr Schwäbisch Hall
Abteilung Feuerwehr

Hans-Georg-Albrecht-Weg 1
74523 Schwäbisch Hall
Telefonnummer: 0791 943067-0
Faxnummer: 0791 943067-110
E-Mail schreiben

Presse

Feuerwehr Schwäbisch Hall
Medien- und Öffentlichkeitsarbeit

Hans-Georg-Albrecht-Weg 1
74523 Schwäbisch Hall
E-Mail schreiben