Aktuelle Meldungen: Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

Hauptbereich

Sie befinden sich im folgenden Untermenüpunkt:Aktuelle Meldungen

Kaminbrand führt zu Feuerwehreinsatz

Artikel vom 28.12.2020

Einsatzkurzinformation:

  • Einsatzart: B2 - Kaminbrand 
  • Einsatzort: Schwäbisch Hall, Hessental 
  • Alarmierung: 28.12.2020 - 05:37 Uhr 
  • Einsatzleiter: Einsatzleiter v. Dienst
  • Mannschaftsstärke: 25 Feuerwehrangehörige

Pressebericht Feuerwehr:

  • Lage

Mit dem Einsatzstichwort "Kaminbrand" wurde die Abteilung Ost am frühen Montagmorgen um 05:37 Uhr in den Schleswigweg nach Hessental gerufen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war Rauch an einem Einfamlienhaus sowie eine Rauchausbreitung im Haus erkennbar. Durch eine enorme Hitze an einem Kachelofen kam es zu einer Brandausbreitung in der Zwischendecke des Erdgeschosses sowie im ersten Obergeschoss. Die Anwohner, welche selbst den Brandgeruch im Haus bemerkten, konnten das Wohnhaus eigenständig verlassen.

  • Einsatzmaßnahmen

Ein Angriffstrupp unter Umluft-unabhängigem Atemschutz und mit einer C-Angriffsleitung ausgerüstet durchsuchte die Räume nach einer Brandausbreitung und offenen Flammen. Im Bereich des Kachelofens konnte eine offene Flammenbildung ausgemacht und abgelöscht werden. Über die Wärmebildkamera war eine weitere Brandausbreitung in der Zwischendecke lokalisiert worden.

Parallel zu den Einsatzmaßnahmen im Gebäude wurde über die Drehleiter eine Anleiterbereitschaft am Gebäude aufgebaut, um auf mögliche Brandszenarien im Gebäude und am Kamin vorbereitet zu sein, sowie bei Bedarf schnell regieren zu können.

Um eine Brandbekämpfung in den Zwischendecken durchführen zu können, mussten diese im Erdgeschoss sowie im Obergeschoss mit einer Motorsäge großflächig geöffnet werden. Durch die gezielte Öffnung war ein Ablöschen der Glutnester schnell möglich, sodass eine weitere Brandausbreitung verhindert werden konnte. Zur besseren Sicht im Gebäude kam ein Hochdrucklüfter zum Einsatz, welcher Frischluft in das Gebäude und den Rauch aus dem Gebäude drücken konnte. Nachdem alle Glutnester abgelöscht und die Zwischendecken erneut mit der Wärmebildkamera überprüft worden waren, konnte die Einsatzstelle abschließend an die Bewohner übergeben werden.

  • Personenschaden

-

  • Sachschaden

Der Sachschaden kann laut Polizei auf 20.000 Euro beziffert werden.

  • Eingesetzte Kräfte

Die Abteilung Ost war mit 7 Feuerwehrfahrzeugen und 25 Feuerwehrangehörigen vor Ort. Unterstützt wurden die Einsatzkräfte von 1 Funkstreifenwagen der Polizei Schwäbisch Hall sowie dem Rettungsdienst des DRK mit einem Rettungswagen.

Bild(er)

Infobereiche

Kontakt

Kontakt

Feuerwehr Schwäbisch Hall
Abteilung Feuerwehr

Hans-Georg-Albrecht-Weg 1
74523 Schwäbisch Hall
Telefonnummer: 0791 943067-0
Faxnummer: 0791 943067-110
E-Mail schreiben

Presse

Feuerwehr Schwäbisch Hall
Medien- und Öffentlichkeitsarbeit

Hans-Georg-Albrecht-Weg 1
74523 Schwäbisch Hall
E-Mail schreiben